Frauen*kampftagsdemo 2019

Am 8. März ist Internationaler Frauen*kampftag!
Wir verstehen Feminismus als antisexistischen, antirassistischen und besonders auch antikapitalistischen Kampf gegen Unterdrückungs- und Machtstrukturen! Auch Frauen* in Bamberg werden auf die Straße gehen!

Wir fordern:
– Gleichen Lohn für gleiche Arbeit!
– Care Arbeit und mentale Arbeit ist nicht allein die Aufgabe der Frauen*!
– Unsere Stimmen müssen gehört werden: in Parlamenten, in Vorständen, in Filmen und Medien!
– Gewalt gegen Frauen* muss beendet werden!
Genitalverstümmelung, Stalking, psychische und physische Gewalt, Femizide, Vergewaltigungen, sexualisierte Übergriffe, häusliche Gewalt, ökonomische Gewalt etc.
– Und eine Polizei, Justiz und Gesellschaft, die Frauen nicht ernst nimmt, victim blaiming und slut shaming betreibt, darf nicht hingenommen werden.
– Weg mit §218 und §219a! Ein Schwangerschaftsabbruch muss uns frei zugänglich sein! Denn wir entscheiden über unsere Körper!
– Alle haben ein Recht auf körperliche und sexuelle Selbstbestimmung, die darf uns Frauen*, uns allen nicht genommen werden!
– Frauen* übernehmen meist die Verantwortung für die Verhütung, dabei sind Hormone, Spritzen, Spiralen ein erheblicher Eingriff in unseren Körper und Psyche.
– Wir sind schön, so wie wir sind. Auch wenn uns die Medien, Unternehmen und Konzerne, Heidi Klum uns nicht so sein lassen wollen!
– Menstruation darf kein Tabu mehr sein! Tampons und Binden sind keine Luxusprodukte. Wir fordern, dass diese mit 7% und nicht 19% versteuert werden!
– Kein Mensch darf aufgrund seines Geschlechts oder sexuellen Orientierung diskriminiert werden!
– Wir stehen in Solidarität mit ausgebeuteten, unterdrückten Frauen* in aller Welt! Egal ob sie unsere Kleidung produzieren, auf der Flucht sind oder nicht lesen lernen dürfen.

  • Wir fordern die Anerkennung von Asylanträgen aufgrund von Geschlechtsidentität und sexueller Orientierung ohne wenn und aber!

– Wir lassen uns nicht auf Rosa/eine Farbe reduzieren, wir sind bunt! Wir sind nicht nur Prinzessinnen und Mütter, wir sind Held*innen, wir sind Macher*innen, denn wir können alles sein, was wir wollen!
– Frauen* sind sehr viel stärker von Armut und auch Altersarmut betroffen, dabei leisten wir einen Löw*innenanteil an Erziehung der zukünftigen Generation und Care Arbeit!
– Aber auch Männer sind von Geschlechterdiskriminierung betroffen, dürfen nicht weinen, weniger Gefühle zeigen und werden aufgrund ihres Geschlechtes in eine technische, handwerkliche (Berufs-)Richtung gedrängt.

Im Jahr 2019 denken viele, dass die Geschlechtergerechtigkeit einigermaßen erreicht ist. Doch Berechnungen des Weltwirtschaftsforum zeigen, dass eine wirkliche Gleichstellung aller Geschlechter erst in etwa 200 Jahren möglich sein wird, wenn wir für eine Beschleunigung nicht kämpfen.

So kämpfen wir für diese Positionen! Kommt mit uns am 08. März um 14-17 h und zeigt, dass die Gewalt und Ungerechtigkeit aufgrund des Geschlechts ein Ende haben muss! Auch Männer sind auf unserer Demonstration willkommen, lasst uns gemeinsam aufstehen für eine gleichberechtigte Gesellschaft! Los geht’s an der Konzerthalle um 14 Uhr und unsere Abschlusskundgebung wird am Gabelmann sein.

Wer wir sind: Das Frauen*kampftagsbündnis Bamberg ist ein Zusammenschluss hochschulnaher Gruppen, welche sich Ende 2017 zusammengeschlossen haben, um auch in unserer Stadt ein Bewusstsein für die Relevanz von Feminismus zu schaffen.

Erklärung Sternchen und Frauen*kampftag:
„Was ist ein ‚Frauenkampftag‘ und was bedeutet das Sternchen im Namen?“ – ‚Frauenkampftag‘ ist eine andere Bezeichnung für den internationalen Frauentag. Dieser findet jedes Jahr am 8. März statt und wurde zum Gedenken an die sozialistische Frauenbewegung in der Weimarer Republik etabliert. Ziel war es damals die Gleichberechtigung von Frau und Mann, vor allem in Bezug auf das Wahlrecht, zu erkämpfen. Die Bedeutung eines Tages, der an einen aktiven Kampf für Menschenrechte erinnert, ist mit der Zeit – gerade auch durch ‚harmlosere‘ Bezeichnungen, wie ‚internationaler Frauentag‘ – zunehmend verloren gegangen. Um zu dem ursprünglichen Sinn zurückzukehren, finden nun schon seit einigen Jahren feministische Veranstaltungen am 8. März unter dem Namen ‚Frauenkampftag‘ statt.
Warum wir diesen Namen mit einem Sternchen verwenden, verweist darauf, dass wir mit unserem Engagement sowohl für Frauen, als auch andere Personengruppen einsetzen, die unter patriarchalen Strukturen leiden, wie Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*, Inter*, Asexuelle, nicht-binäre, queere Personen.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Frauen*kampftagsdemo 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s